Tannzapfe-Cup: Bester Schweizer Verein!

Aktiv 1

Die Turnerinnen des Aktiv 1 konnten mit der Kür ohne Handgerät bereits in der Vorrunde begeistern und qualifizierten sich mit der Note 9.69 als drittplatzierter Verein für den Final. Mit den Keulen lief es leider nicht so rund – umso mehr freuten sich die Turnerinnen, dass sie doch den Finaleinzug schafften, dies sogar als Zweite (9.64). Wie so oft konnte die Gruppe sich im zweiten Durchgang noch einmal steigern. An der Rangverkündigung war der Jubel riesig, als das Aktiv 1 gleich zweimal als bester Schweizer Verein aufgerufen wurde! Sie konnten sowohl mit (9.72) als auch ohne Handgerät (9.87) den amtierenden Schweizermeister sowie alle weiteren Schweizer Konkurrenten hinter sich lassen. Die Truppe unter der Leitung von Noemi Amrhein mussten sich einzig dem österreichischen TS Röthis geschlagen geben.

Aktiv 2

Mit ihrer attraktiven Keulenkür startete das Aktiv 2, unter der Leitung von Claudia Bitzer, ebenfalls am Tannzapfen Cup. Die Konkurrenz war sehr stark und leider verlief die Vorrunde nicht ganz reibungslos. Mit der Note 9.35 platzierten sie sich auf dem 6. Rang.

Getu 1

Nach dem fulminanten Saisonstart des Getu 1 freuten sich alle, ihr Können am Tannzapfen zu zeigen. Leider konnten sie bei der Darbietung der Gerätekombination nicht ihr volles Potenzial ausschöpfen und mussten sich der starken Konkurrenz geschlagen geben. Sie klassierten sich dennoch auf dem guten 6. Rang bei 21 klassierten Vereinen. Am Schulstufenbarren zeigten die Kreuzlingerinnen eine solide Leistung, konnten sich aber nicht für den Final qualifizieren. Die Turnerinnen freuten sich am Schluss mit ihren Trainerinnen Anina Leuch, Anja Schüpbach, Corinne Schnyder und Pia Meier über den 9. Rang (klassiert: 31).

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 5.