Glücksgefühle auf der Rothrister Bühne!

"Nach der Qualifikation ist vor der Schweizer Meisterschaften." Ganz nach diesem Motto traten die Turnerinnen der Kategorien Einzel und zu Zweit am Rothrister Cup an. Es lief den Turnerinnen sehr gut und sie brachten einen kompletten Medaillensatz Gold/Silber/Bronze zurück nach Kreuzlingen – herzliche Gratulation!
Ana Brändli holt sich mit ihrer mitreissenden Kür die Topnote 9.83, was ihr den Sieg in der Kategorie Einzel ohne Handgerät Aktive einbrachte. Auch Maybel Dietler startete mit einer ausdrucksstarken Kür ohne Handgerät und platziert sich auf dem siebten Platz (9.42). In der Kategorie Einzel mit Handgeräte Aktiv musste Ana gegen starke Konkurrenz aus der Romandie antreten. Mit ihrer Ball-Kür erreichte sie den guten 7. Rang (9.38). Die Paar Annika Wepfer / Olivia Fleischmann und Elin Eisenhut / Nina Eisenhut qualifizierten sich nach einer glänzenden Vorrunde für den Final der Aktiven ohne Handgerät. Im Kampf um die Podestplätze wurde es eng. Annika / Olivia erturnten sich den tollen zweiten Platz (9.70) und knapp dahinter platzierten sich die Geschwister Elin / Nina mit 9.72 auf dem dritten Platz. Das Paar Céline Sachers/Laura Rusch verpassten mit dem 6. Rang (9.27) knapp den Finaleinzug bei den Aktiven ohne Handgerät. Wir sind gespannt, wie es am 25. September an der SM Gymnastik für die Turnerinnen läuft!

Am Nachmittag durften die Gruppen auf der Bühne ihr Können zeigen. Für viele Turnerinnen der GGK war es der erste Wettkampf überhaupt in ihrer Karriere, doch für alle war es bestimmt der Erste im Jahr 2021! Zusätzlich dazu war es auch das erste Turnjahr mit den neuen Gymnastikweisungen, was die Nervosität noch ein wenig steigerte. Auch wenn der Anlass ohne Zuschauer vor Ort stattfinden musste, lag eine knisternde, vorfreudige Spannung in der Luft und die Turnerinnen genossen es gemeinsam auf der Bühne tanzen zu können. Das Jugend 2 unter der Leitung von Lea König und Ramona Filli befanden sich nach der Vorrunde auf dem sehr guten zweiten Platz. Im Final konnten sie nochmals aufdrehen und gewannen mit zwei Zentel Abstand (9.31) Gold in der Kategorie Jugend M. Auch die Turnerinnen des Jugend 4, welche von Corina Fankhauser und Annika Rausch geleitet werden, traten in dieser Kategorie an. Sie zeigten eine tolle Vorführung und landeten am Schluss auf dem sehr guten fünften Platz. Mit dem Jugend 3 (Chantal Spengler und Michelle Fey) und dem Jugend 5 (Jessica Martin und Mara Miani) starten gleich zwei Gruppen der GGK in der Kategorie Jugend L. Die Turnerinnen des Jugend 3 präsentierten ihre Keulenkür mit viel Überzeugung und gewannen Silber. Sie schrammten nur um vier Hundertstel an der Goldmedaille vorbei (8.54). Das Jugend 5 meisterte den ersten Wettkampf mit Bravur und rangierte am Ende auf dem fünften Platz.

Wir danken den Wertungsrichtern und den Organisatoren, dass sie den Turnerinnen dieses Erlebnis trotz den widrigen Umständen möglich gemacht haben!

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 1.