Rekordverdächtiger Rothrister Cup

Am vergangenen Samstag fand der traditionelle Rothrister Cup statt. Die Gymnastik-Gruppe reiste mit einer rekordverdächtigen Delegation von 120 Turnerinnen nach Rothrist AG.

Am Morgen zeigten die Einzelturnerinnen und Paare ihr Können. Ana Brändli startete in den Kategorien Aktive Einzel ohne sowie mit Handgeräten und zeigte zwei solide Durchgänge. Leider verpasste sie den Final und klassierte sich schlussendlich mit den Noten 9.62 (oHg) sowie 9.65 auf dem siebten und fünften Platz. Bei den Aktiven starteten die Schwesternpaare Nina und Elin Eisenhut & Anina und Yaël Lagler sowie Carolin Funke und Lia Bingesser in der Kategorie Paare ohne Handgeräte. Beide Schwesternpaare zeigten sehr gute Vorführungen in der Vorrunde und qualifizierten sich für den Final am Abend. Auch Carolin und Lia zeigten einen starken Durchgang, ihnen reichte es jedoch mit der Note 9.60 ganz knapp nicht für den Final. Im Final konnten sich beide Schwesternpaare nochmals steigern. Yaël und Anina Lagler sicherten sich mit der Note 9.75 den dritten Rang und Nina und Elin Eisenhut durften sich über den ersten Rang mit der Höchstnote 10.0 freuen – eine tolle Leistung, herzliche Gratulation! In der Kategorie Jugend gingen für die Gymnastik-Gruppe zwei Paare an den Start. Sowohl Rosa Lina Gut und Noemi Gassmann als auch Milla Rukavina und Lea Seebacher qualifizierten sich für den umkämpften Final. Im Finale bestätigten beide Paare ihre Leistungen – Milla und Lea klassierten sich mit 9.59 auf dem dritten Rang und Rosa Lina und Noemi durften sich über den Sieg mit der super Note 9.86 freuen. Wir gratulieren allen Einzelturnerinnen und Paaren sowie den Leiterinnen Lena Gremlich und Vanessa Ackermann zu den hervorragenden Resultaten.

Noch während den laufenden Einzel- und Paarwettkämpfen startete der Vereinswettkampf. In der Kategorie Jugend M/L ohne Handgeräte nahmen die Jugendgruppen 1-4 teil. Für unsere kleinste Wettkampfgruppe Jugend 4 unter der Leitung von Jessica Martin und Mara Miani war es der erste Wettkampf überhaupt – sie zeigten eine gute Vorführung und klassierten sich auf dem achten Schlussrang. Beim Jugend 3 schlichen sich einige Fehler ein, sodass sich die Turnerinnen und das Leiterteam Jana Rotach / Alicia Tripari mit dem fünften Schlussrang begnügen mussten. Die Gruppen Jugend 1 und 2 machten nach einer sehr guten Vorrunde im Final die ersten beiden Podestränge unter sich aus. Schlussendlich hatte das Jugend 1 unter der Leitung von Lea König und Sandrine Gerber mit der Note 9.48 die Nase vorne. Das Jugend 2 unter der Leitung von Vivian Tiefenthaler und Ana Brändli freute sich über den zweiten Rang mit der Note 9.36.
Bei den Aktiven startete das Aktiv 2 in der Kategorie S ohne Handgeräte. Bei sehr grosser Konkurrenz zeigten die Turnerinnen von Claudia Bitzer einen hervorragenden Durchgang und freuten sich über den Finaleinzug mit der super Note 9.91. Im Final konnte nicht einmal die aussetzende Musik die sechs Turnerinnen aus der Ruhe bringen. Die harte Arbeit machte sich bezahlt – an der Rangverkündigung war die Freude über den ersten Rang mit der spitzen Note 9.93 gross. In der gleichen Kategorie startete auch das Aktiv 3 unter der Leitung von Corina Fankhauser und Michelle Fey. Trotz eines kurzfristigen Ausfalls zeigten die Turnerinnen einen guten Durchgang, welcher bei grossem Teilnehmerfeld für den 16. Schlussrang reichte. Das Aktiv 1 unter der Leitung von Noëmi Amrhein und Claudia Bitzer startete in der Kategorie M mit Handgeräten sowie L ohne Handgeräte. In beiden Kategorien war das Team direkt für den Final qualifiziert und hatte somit je nur eine Chance sich zu beweisen. Diese Chance packten die Turnerinnen und durften in beiden Kategorien den Sieg mit der Note 9.97 feiern. Der Rothrister Cup war die letzte Hauptprobe vor den Schweizer Meisterschaften Vereinsturnen und Gymnastik. Wir gratulieren allen Leiterinnen und Turnerinnen zu ihren ausgezeichneten Leistungen. Jetzt heisst es Daumen drücken und «Hopp Chrüzlinge»!

 

Rangliste:

https://www.rothristercup.ch/app/download/9819740665/Rangliste+2022.pdf?t=1661706748

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 4.