3 Finalteilnahmen an der SMV!

Mit stolzen 65 Turnerinnen war die Gymnastik-Gruppe der grösste Verein dieser Schweizermeisterschaften. Ebenfalls gab es keinen anderen Verein, der gleich viele Vorführungen zeigte wie die GGK - insgesamt waren die Turnerinnen neun mal zu bestaunen.

Das Getu 1 startete zum letzten Mal unter der Leitung von Noëmi Amrhein. In beiden Küren wurden sehr solide Leistungen erbracht und die harten Trainings zahlten sich aus - das Leiterteam war mit den Vorführungen sehr zufrieden. Nicht so die Wertungsrichter: Für beide Vorführungen erhielt man nur die Note 8.95. Schade, dass die Noten an der SM jeweils deutlich tiefer sind als während der Saison! Die Geräteturnerinnen hatten aber aus den Erfahrungen vom letzten Jahr gelernt und freuten sich trotz der Note über den gelungenen Auftritt.

Die Gruppe Gym 2 gab ihre Premiere an einer Schweizermeisterschaft. Das Team um Judith Ricklin zeigte eine tolle und sehr schwere Kür mit nur wenigen Patzern. Mit der Note 9.05 war die Gruppe nicht vollends zufrieden, trotzdem dürfen die Turnerinnen mit ihrer Leiterin stolz sein auf ihre Leistung. Judith hat die Gruppe einen grossen Schritt vorwärts gebracht, wir sind gespannt auf die neue Kür im nächsten Jahr!

Die Gruppe Gym 1 durfte ihren letzten Wettkampf unter der Leitung von Yara Hussein bestreiten. Dabei gelang den Turnerinnen sowohl mit als auch ohne Handgerät ein grosser Coup, sie qualifizierten sich in beiden Disziplinen als drittplatzierter Schweizer Verein für den Final. Dies ist eine grosse Leistung - die Konkurrenz war erneut sehr gross. Im Final am Sonntag unterliefen den Turnerinnen im Handgerät-Final einige Patzer - trotzdem schafften sie den Sprung in die Top 3 der Schweiz. Bravo! Auch ohne Handgerät gab die Gruppe um Yara Hussein und Yvonne Koch alles, musste aber leider im Vergleich zur Vorrunde einen Platz einbüssen. Trotzdem dürfen die Turnerinnen stolz sein, auch ohne Handgerät zu den Top 4 zu gehören!

Die Frauen 35+ sicherten sich den Finaleinzug als zweitplatzierte der Vorrunde. Sie zeigten eine nahezu fehlerfreie Kür, welche mit der hohen Note 9.61 belohnt wurde. Tatsächlich gelang es, den Rang der Vorrunde auch im Final zu verteidigen. Wie jedes Jahr hatte nur wenig gefehlt zum Schweizer Meistertitel - vielleicht klappt es nächstes Jahr!

Wir gratulieren allen Turnerinnen und Leiterinnen zu ihrem grossen Engagement und den tollen Erfolgen. Ihr dürft stolz auf euch sein!

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 9?