Dreifachsieg am Chläggi-Cup!

Der Morgen stand ganz traditionell im Zeichen der Einzel- und zu Zweit Turnerinnen. In diesem Jahr gab es viel Neues zu sehen - nicht nur viele neue Küren, sondern auch ein neues zu Zweit-Nachwuchspaar!

Jugend
Nachdem Ana Brändli im letzten Jahr die SM leider verletzt auslassen musste, konnte sie in diesem Jahr erfolgreich starten. Mit 9.44 und 9.74 holte sie sich verdient den 1. Rang in der Kategorie Jugend ohne Handgerät.

In der Kategorie zu Zweit waren Celine Sachers und Laura Rusch zum allerersten Mal im Einsatz. Promt gelang es ihnen, zweimal eine Note über 9 zu turnen! Mit 9.19 und 9.23 platzierten sie sich auf dem 5. Rang (klassiert: 10 Paare). Dies ist eine tolle Leistung - wir freuen uns schon, noch mehr von den beiden zu hören!

Aktive
Bei den Einzelturnerinnen waren sowohl Andrea Müller als auch Lia Fenyödi für die Gymnastik-Gruppe im Einsatz. Andrea zeigte ihre neue Kür ohne Handgerät und konnte die Wertungsrichter mehr als überzeugen. Sie erhielt für ihre originelle Kr die hohen Noten 9.71 und 9.72 und erreichte damit den dritten Rang. Bravo! In der selben Kategorie startete auch Lia. Sie konnte sich im Vergleich zum Vorjahr klar steigern und durfte sich über die Noten 9.52 und 9.48 freuen. Dies reichte schlussendlich zum 7. Rang. Lia war auch mit Handgerät am Start - obwohl die Kür mit Keulen ganz neu ist, gelang ihr schon ein Durchgang ganz ohne Handgerätverlust! Mit 9.43 und 9.64 verpasste sie das Podest nur ganz knapp und landete auf dem 4. Schlussrang.

In der Kategorie zu Zweit waren Annika Wepfer und Olivia Fleischmann zum ersten Mal bei den Aktiven im Einsatz. Sie konnten sich im neuen Konkurrenzfeld schon sehr gut behaupten und erreichten ohne Handgerät mit 9.45 und 9.52 prompt den zweiten Rang! Mit Handgerät gelang den beiden leider kein fehlerfreier Durchgang und sie verpassten das Podest mit 8.95 und 9.33 knapp. Trotz dem undankbaren 4. Rang dürfen die beiden mit ihrem Saisonauftakt mehr als zufrieden sein!

Gruppen

Am Nachmittag durften die Gruppen 1, 2 und 4 bei strahlendem Sonnenschein ihre Küren vorführen. In der Kategorie ohne Handgerät war die Gruppe 1 mit ihrer neuen Übung am Start. Trotz einigen Patzern reichte dies für eine ganz knappe Führung nach der ersten Runde (9.66). In der zweiten Runde konnten die Turnerinnen aufdrehen und ihr Potential zeigen - sie wurden dafür mit der Wahnsinns-Note 9.90 und dem 1. Rang belohnt. Ihr dürft stolz auf euch sein!

In der Kategorie mit Handgerät mussten die Gruppen 1,2 und 4 gegeneinander antreten, da Aktiv und Jugend nicht getrennt gewertet wurde. Der Sieg ging trotz zwei fehlerhaften Durchgängen an die Gruppe 1 (9.65/9.70). Die Gruppen 2 und 4 zeigten beide im ersten Durchgang noch Nerven, konnten sich aber im zweiten Durchgang stark steigern und tolle Vorführungen präsentieren. Die Gruppe 2 klassierte sich mit 9.03 und 8.90 auf den 7. Schlussrang, die Gruppe 4 mit 8.60 und 8.93 auf Rang 8. Wir gratulieren allen Turnerinnen herzlich und freuen uns auf die weiteren Wettkämpfe!

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 5.